anderia's Webseite

 

So haben Mama und Papa von mir erfahren............


Letztes Jahr im Mai, habe ich mich bei Mama im Bauch eingenistet. Da war es total schoen, ganz warm, gemuetlich und ich hatte nie Hunger.... Mir ging es total gut, bis auf die Tatsache, daß Mama und Papa noch nichts von mir wußten. Also habe ich mir ueberlegt, wie ich den beiden zeigen kann, daß ich da bin. Ich habe dann immer ganz doll in Mamas Bauch gepoltert, so daß ihr ganz schlecht geworden ist, aber gemerkt hat sie trotzdem nichts.Sie hat dann in der ersten Zeit ganz viel geschlafen und oft den ganzen Tag im dunklen Zimmer gelegen, weil ihr so schlecht war und sie solche Kopfschmerzen hatte. Der Papa. Oma und Opa haben sich schon Sorgen gemacht, daß die Mama ernsthaft krank ist, aber das war sie ja gar nicht.. hihi, das war nur ich =)

Einige Zeit spaeter hat die Mama dann einen Termin bei einem Internisten gemacht, der erst sagte, daß die Mama eine Magen Darm Entzuendung haette und daß sie Antibiotika nehmen soll, dann wuerde das schon wieder weg gehen .. ( Wie gut ,daß Mama das nicht gemacht hat.. )
Mama ist dann also wieder nach hause gegangen und hat gehofft daß es ihr jetzt bald besser geht.. da hatte sie sich aber geirrt.... schließlich wußten die beiden ja immer noch nicht, daß ich da bin.............

Der Besuch beim „Spezialisten“.......

Mama ist dann ein paar Wochen spaeter zu einem Gastrointerologen gegangen, daß ist ein Doktor, der sich nur mir Sachen beschaeftigt, die im Bauch sind. Da sollte die Mama also eine Darmspiegelung und ein Ultraschall bekommen, damit man endlich sehen konnte, was der Mama fehlt. Ein ganz junger Assistenzarzt hat dann bei der Mama die Ultraschalluntersuchung gemacht und weil die Mama genau wissen wollte, was er da macht, hat er Ihr dann auch alles erklaert. " Da ist ihre Leber, da ihre Niere, ach und schwanger sind sie ja auch ... " da war endlich mal jemand, der wußte, was mit der Mama los war. Mama hat dann angefangen zu weinen und versucht den Papa anzurufen.. ich glaube sie hat nicht geweint, weil sie boese auf mich war, sondern nur, weil sie doch nicht wußte, wie das alles mit mir zusammen weitergehen sollte. Schließlich hatten Mama und Papa ja eigentlich kein Baby "geplant" und Mama war, glaub ich, im ersten Moment ein bißchen mit der Situation ueberfordert. Der nette Doktor hat dann eigentlich direkt beim Frauenarzt, der im selben Aerztehaus ist, wie er, angerufen und bescheid gesagt, daß er die Mama jetzt hochschickt, damit der Frauenarzt schauen kann, wie groß ich schon bin und ob alles in Ordnung mit mir ist. Das wollte die Mama in dem Moment aber gar nicht, sondern ist erst mal nach hause gefahren um Papa alles zu erzaehlen....


Mama und Papa sind dann einen Tag spaeter zum Frauenarzt gegangen. Der Mama war immer noch ein bißchen mulmig zumute, weil sie ziemlich nervoes war und die letzte Nacht kaum geschlafen hatte...aber jetzt wußten sie wenigstens, daß ich unterwegs bin .. =)
Der Doktor hat dann ein Ultraschall gemacht und der Mama gesagt, daß sie in der 12. Woche plus 5 Tage ist .. Das ich ein kleiner Junge werden wuerde, konnte der Arzt aber noch nicht sehen, das wollte ich noch nicht verraten, sollten Mama und Papa sich ruhig ein paar Gedanken machen =)
Nachdem der Doktor Mama und Papa gezeigt hat wie mein kleines Herz schlaegt, hat Mama wieder angefangen zu weinen, aber diesmal nur, weil sie sich total freute... Papa hat die ganze Zeit, wie gebannt auf den Ultraschallmonitor geschaut und sich die Traenen verkniffen, aber er hat sich von Anfang an auf mich gefreut und er hat auch immer gesagt daß ich ein Junge werde ..... vielleicht ist das Papi Instinkt =) In der restlichen Zeit, in der ich in Mamas Bauch war, habe ich es mir total gemuetlich gemacht. Papa hat abends meine Sternspieluhr auf Mamas Bauch gelegt und dann konnte ich immer so schoene Musik hoeren und bin immer total gluecklich eingeschlafen.
Es war noch ganz viel Zeit, ich glaube es war kurz nach Weihnachten, da sind Mama und Papa in einen Babyladen gefahren ( das ist was tolles, da gibt es nur Sachen fuer mich ..gaaanz viele ... ) und haben ganz viele Sachen gekauft. Die Mama hat nicht schlecht geschaut, als sie dann zur Kasse gegangen sind um das alle zu bezahlen, aber dafuer habe ich jetzt das allerschoenste Kinderzimmer, was man sich denken kann. Die Oma fand es eigentlich zu frueh, fast drei Monate bevor ich aus Mamas Bauch kommen sollte, alles zu kaufen, aber die Mama hat immer gesagt: “ Besser zu frueh als zu spaet.“ Waere ja auch bloed gewesen, wenn ich mir ueberlegt haette frueher zu kommen und Papa haette dann alles alleine aussuchen muessen. Papa wollte ja schließlich in der ersten Zeit, bei uns im Krankenhaus bleiben und nicht in der Gegend rumfahren muessen...............

Der Doktor meiner Mama hat auch immer gesagt, daß ich ein lebendiges Kerlchen bin und daß es mir sehr gut geht, da haben sich Mama und Papa immer gefreut und das habe ich dann auch gespuert und war dann natuerlich auch gluecklich =)

Mama und Papa waren auch bei einem Geburtsvorbereitungskurs. Eigentlich weiss ich nicht, wieso die immer so spaet dahingegangen sind, aber die beiden haben dort wohl ganz viel fuer die Zeit gelernt, in der ich mich entschließe, mein schoene warme Hoehle zu verlassen.


Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!