Im vergangenen Jahr ist wirklich viel passiert.. mittlerweile bin ich 10 Jahre alt, meine Grundschulzeit habe ich erfolgreich hinter mich gebracht, Chris und wir wohnen jetzt endlich zusammen … aber ich erzähle am besten alles  langsam und von vorne.

 

Im Augenblick befinde ich mich mitten in meinen wohlverdienten Sommerferien, erst waren wir zwei Wochen in Holland, dort haben uns in der zweiten Woche auch meine Tante Kristina und Ihr Freund Dennis ( Mama sagt immer, er ist erst mein Onkel, wenn die beiden geheiratet haben, aber ich finde, er ist schon jetzt mein Onkel J ) besucht, dann war ich einige Tage bei meinem Patenonkel Horst und nun befinde ich mich gerade mit meiner Omi und meinem Opi im Schwarzwald. Wir sind hier auf einem Bauernhof, der ist riesig groß. Mama war hier als Kind auch schon mit der Omi und hat mir schon ganz viel erzählt. Gestern sind wir hier angekommen und ich bin mal gespannt, was es hier noch so alles zu entdecken gibt J

Nach den Sommerferien komme ich auf die weiterführende Schule. Meine Lehrerin, Mama und ich haben uns für das Gymnasium an der Alleestraße entschieden. Dort hat die Rektorin nach unserem ersten Gespräch entschieden, dass ich in die Französisch-Klasse komme. Ich muss zwar mehr lernen und habe auch etwas mehr Unterricht als die anderen Klassen, aber dafür kann ich quasi ein doppeltes Abitur machen ) Mama sagt, es heißt Bilingual .. die alte Besserwisserin J), eines in Deutsch und das andere in Französisch. Ich glaube, dass ich dabei viel Spaß haben werde, schließlich habe ich Mama beim Französisch lernen auch immer über die Schulter geschaut und mir dort schon ein bisschen was abgeschaut .. Je suis Lukas, et vous? J

 

Ich habe auch einen neuen Sport für mich entdeckt: das Tischtennis. Meinen letzten Sport wollte ich nicht mehr weiter machen. Mama hat allerdings gesagt, dass ich damit erst aufhören darf, wenn ich etwas neues gefunden habe. Sie hat sich dann umgeschaut und mir gesagt, ich solle mir doch im Verein das Tischtennis-Training mal anschauen. Gesagt, getan und siehe da, es hat mir von Anfang an viel Spaß gemacht.  Meinen ersten kleinen Pokal habe ich beim Verbandsturnier auch schon gewonnen J Neben Tischtennis habe ich aber eigentlich noch viele weitere Pläne, ich möchte in den Schwimmverein und zur freiwilligen Feuerwehr. Mama hat aber gesagt, wir müssen erst mal schauen, wie das erste halbe Jahr auf der neuen Schule wird. Dort muss ich scheinbar mehr arbeiten als vorher. Ach, bin ich froh, wenn dieses halbe Jahr vorbei geht, Mama hat gesagt, dann darf ich alles an Hobbys machen, was ich möchte J

 

Seit Anfang des Jahres wohnen wir mit unserem Freund Christian zusammen und ich muss sagen, es klappt eigentlich super. Mama und ich haben vorher lange drüber gesprochen und ich war von der Idee von Anfang an begeistert.  Anfangs musste ich mich schon ein bisschen dran gewöhnen, dass wir nicht mehr zu zweit, sondern jetzt zu dritt sind, aber nun habe ich mich dran gewöhnt und bin auch ziemlich glücklich mit dieser Situation.. endlich sind wir Männer in der Überzahl J

 

Das war`s dann erst mal wieder von mir .. und ich denke, nach den Sommerferien gibt es viel neues zu erzählen, also wird es hoffentlich nicht wieder ein Jahr dauern, bis die nächsten Neuigkeiten kommen J

 

Euer Luki

 

***********************************************************************************************

 

 

Sooo,, nun muss ich erst ein Mal überlegen, was gibt es denn über mich neues zu erzählen ?

Mitterweile bin ich schon ein ganz großer Junge geworden. Ich gehe im Augenblick in die dritte Klasse, was bedeutet, dass ich nur noch ein Jahr warten muss, bis ich endlich zu den ganz großen gehöre.

Auch besuche ich seit einigen Wochen den Kommunionsunterricht und demnach auch jeden Sonntag in die Kirche ... denn im nächsten Jahr gehe ich endlich mit zur Kommunion. Meine Mami sagt, wenn Kinder zur Kommunion gehen, gibt es ein riesen Fest. Es gibt ganz viele Geschenke, alle Verwandten kommen und alle gehen zusammen in ein Restaurant und dort gibt es dann gaaanz viel leckeres Essen =)

Ich muss immer lachen, wenn ich mir mit Mama zusmamen, alte Bilder anschaue oder Sie mir lustige Sachen, aus der Zeit, als ich noch klein war, erzählt. Vor ein paar Tagen, hat sie mir erzält, dass ich früher immer zu allem "Tür zu" gesagt habe, wenn etwas geschlossen werden sollte. Abends zum Beispiel, wenn Mami mich ins Bett gebracht hat, habe ich immer gesagt:" Luka S. Augen Tür zu", was so wie heissen sollte, wie Ich schliesse jetzt  meine Augen und gehe schlafen *g*

Irgendwie kann ich mich da kaum noch dran erinnern ...und wer weiß, vielleicht veräppelt Mami mich auch ...=)

Dieses Bild haben Mama und ich ganz spontan vor einer Woche in einem Fotoautomaten aufgenommen. Mama hatte gar kein Mitspracherecht, denn so schnell wie ich in diesem Auswahlmenü "enter" gedrückt habe, konnte Mami gar nicht schauen *g* aber ich glaube, ich habe eh das schönste Bild ausgesucht =)

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!